Zazen

Zazen – oder einfach nur sitzen Zazen ist japanisch und bedeutet Sitzmeditation. Praktiziert wird im Lotossitz, halber Lotossitz, Burmesischer Sitz oder im Fersensitz.Als Hilfsmittel wird oft ein Sitzkissen (Zafu) und eine darunter liegende Matte (Zabuton) verwendet.Des weiteren kommen Meditationsbänke oder Sitzschemel zum Einsatz. Wichtig ist eine aufrechte, in sich selbst ruhende Körperhaltung. Die Hände werden …

Zen-Meditationweiterlesen

Wieviel Zeit des Tages verbringen Sie damit, den derzeitigen Augenblick abzulehnen? Gerne möchte ich erklären, was ich mit dieser vielleicht etwas provokanten Frage meine. Wir sind alle der Vergänglichkeit unterworfen. Auch wenn viele diese Tatsache ignorieren oder beiseite schieben, so werden wir alle sterben, die einen früher die anderen später. Ist es angesichts dieser Tatsache …

Interesse am Augenblickweiterlesen

Psychologische Onlineberatung

Seit 2013 berate ich Menschen zu den unterschiedlichsten Themen und in den unterschiedlichsten Lebenssituationen. Aufgrund fehlender Räumlichkeiten und höherer Flexibilität, habe ich mich nun für diese Form der Beratung entschieden. Viele wissenschaftliche Studien weisen die Wirksamkeit von Onlineberatung/-therapie nach. In meiner psychologischen Onlinepraxis biete ich Ihnen Unterstützung via Video und Telefon an. Es gibt Vor- …

Psychologische Onlineberatungweiterlesen

Ja, Sie haben richtig gelesen, Mediation und nicht Meditation soll das Thema für diesen Artikel sein. Ich greife den Begriff “Mediation” auf weil dieser wohl gebräuchlich für das Vermitteln in Konfliktsituationen zu sein scheint, so zumindest wird der Begriff aus dem Lateinischen übersetzt. Konflikte gibt es sehr häufig sobald wir in Interaktion mit anderen Menschen …

Mediationweiterlesen

Coaching, was ist das überhaupt und brauche ich das, und wenn wozu? Zuallererst einmal betrachten wir den Begriff “Coach”. Es handelt sich hier lediglich um die englische Übersetzung des Trainers.D.h. der sogenannte Coach ist der Trainer und der Coachee der Trainierende.Mittlerweile gibt es Coachings für viele Bereiche und natürlich viele Trainer, die in diesen Bereichen …

Coachingweiterlesen

Psychologischer Berater

Manchmal werde ich gefragt, was einen psychologischen Berater ausmacht, bzw. welche Qualifikation er benötigt. In diesem Beitrag, möchte ich hierzu meine persönliche Sicht darstellen.(Bitte entschuldigen Sie, dass ich der Einfachheit halber die männliche Form gewählt habe). Der Begriff „Psychologischer Berater“ ist nicht geschützt. Wichtig ist die Abgrenzung zu diversen Heilberufen.D.h. ein Psychologischer Berater darf nicht …

Psychologischer Beraterweiterlesen

Wir leben in einer Zeit, in der wir sehr oft unachtsam mit uns und unserem Umfeld umgehen. Groß scheint die Verführung der Flut  medialer Eindrücke. Die Vielzahl an Zerstreuungsmöglichkeiten, die einen kurzfristigen “Kick” versprechen, sind leider wenig nachhaltig und auf Dauer unbefriedigend. Wir entwickeln kaum noch ein Gespür dafür, was uns wirklich wichtig ist und …

Achtsamkeitweiterlesen

Burnout

Gewöhnlich wird zwischen positivem (Eustress) und negativem Stress unterschieden. Dies macht bei vielen Menschen durchaus Sinn. 
Jedoch sieht das bei Menschen die von Burnout betroffen sind ein wenig anders aus. Was beiden Stressarten gemein ist, es werden Stresshormone ausgeschüttet. Eines der Stresshormone ist das Cortisol. Burnout-Betroffene leiden meistens unter einem erhöhten Cortisolspiegel, oder bereits an …

Burnout und positiver Stressweiterlesen