Wie der Titel es bereits vermuten lässt, geht es im nachfolgendem Beitrag um eine tiefe spirituelle Erkenntnis. 

Ich esse morgens zum Frühstück für mein Leben gerne ein Frühstücksei. Dies wenn es mir gelingt, in perfekter Form. Was in meinem Fall bedeutet, “wachsweich” soll es sein. Also nicht zu hart und nicht zu weich. So das der Dotter noch ein wenig flüssig ist, jedoch am Rand geronnen. 

Leider gelingt mir diese ideale Form lediglich gelegentlich. Allerdings freue ich mich jedesmal wie ein kleines Kind, wenn es mir gelungen ist. Wenn ich also das perfekte Frühstücksei genießen darf. Sie werden sich bereits zurecht fragen, was dies nun mit dem Titel des Beitrags, bzw. mit dem Sinn des Lebens zu tun hat. 

Nun ganz einfach, der Sinn des Lebens ist es, ein perfektes Frühstücksei zu fabrizieren.

Wie Sie sind mit dieser Aussage nicht einverstanden, bzw. zufrieden? Warum nicht? Was daran ist falsch?

Ich vermute es liegt wie so häufig an der Banalität. Dem Sinn des Lebens wird eine sehr große Bedeutung zugesprochen. Dem Frühstücksei jedoch langläufig nicht. Demzufolge kann es nicht einhergehen, das perfekte Frühstücksei mit dem Sinn des Leben gleichzusetzen. Dies ist vermutlich auch der Grund, warum die Menschen anderweitig auf der Suche nach dem Sinn des Lebens sind. Viele davon bereits ihr ganzes bisheriges Leben lang. Ständig auf der Suche nach etwas, was der großen Bedeutung “Sinn des Lebens” gerecht werden könnte.

Leider ist es jedoch so, dass es “den” Sinn des Lebens schlichtweg nicht gibt. Sie müssen Ihrem Leben selbst einen Sinn geben. Hierbei spielt es in keinster Weise eine Rolle um was es sich dabei handelt. Ich würde in jedem Fall etwas wählen, was auch erreichbar und anwesend scheint. Sei es auch noch so banal, wie ein Frühstücksei. Wobei hier noch zu klären wäre, warum ein Frühstücksei banal sein soll. Spätestens dann, wenn Sie es zum Sinn des Lebens erklären, ist es um seiner Banalität beraubt. 

Hören Sie also auf zu suchen und geben Sie Ihrem Leben einen Sinn!

 

Teilen