Männersorgen

in Planung Onlinegruppe für Männer

Männer haben vielfach niemanden mit dem sie sich über persönliche Fragen und Sorgen austauschen können. Häufig sind Männergespräche sehr oberflächlich, denn über das eigene Erleben spricht man(n) einfach nicht. Viele der erwachsenen Männer haben keinen besten Freund, dem sie erzählen, wie es ihnen wirklich geht. Dabei wäre es so wichtig, offene und wertschätzende Gespräche zu führen!

Schon früh in der Kindheit beginnt oft die einseitige Fixierung auf Leistung und Gefühlsbeherrschung. Dies ist auch ein Grund dafür, warum Männer oft zu lange versuchen, Probleme ohne fremde Hilfe oder psychologische Beratung zu meistern. 

Männer neigen häufig dazu, Probleme in sich hineinzufressen. Das hat zur Folge, dass das Ausmaß ihrer Verzweiflung in vielen Fällen verborgen bleibt. Bei ihnen äußert sich Depression oft als Aggression gegen die Aussichtslosigkeit. Wird sie zur Autoaggression, also gegen sich selbst gerichtet, kann dies schwerwiegende Folgen haben.

Nicht selten leiden Männer auch darunter, dass sie nicht wissen wie sie sich verhalten sollen. Also welche Rolle sie zu spielen haben. Oder reicht es einfach “Er selbst” zu sein? Auch bezogen auf das andere Geschlecht gibt “Er” sich oft unsicher. Soll es nun der Macho, oder doch lieber der fürsorgliche, liebevolle und zärtliche Partner sein. Oder ist womöglich beides im Wechsel gefragt, und wenn ja wann und zu welcher Zeit? Darf Mann auch mal weinen und seine verletzliche sensible Seite zeigen? Wenn dann noch die Trennung droht oder erfolgt, bricht oft das einzige emotionale Stützsystem zusammen.

 

Genau hierfür habe ich »Männersorgen« ins Leben gerufen. Hier treffen sich Männer, um sich über Probleme und Sorgen auszutauschen. Dies online, moderiert und in einem geschützten Raum, auf eine wertschätzende und respektvolle Art und Weise.

Wir starten ab einer Teilnehmerzahl von 4 Personen.

Immer Samstags 12:00 – 14:00 Uhr (MEZ).

Damit möglichst viele im Ausland lebende Männer teilnehmen können (Zeitverschiebung).

Bitte buchen Sie bei Interesse ein kostenloses Erstgespräch!

Das könnte Sie auch interessieren:

Metakognitive Therapie

Metakognitive Therapie

Anders als bei der kognitiven Verhaltenstherapie (KVT), geht man bei der metakognitive Therapie (MKT) davon aus, dass für die Entstehung einer psychischen Störungen nicht das Was, sondern das Wie des Denkens eine entscheidende Rolle spielt. Es geht in erster Linie...

Der Sinn des Lebens und das perfekte Frühstücksei

Der Sinn des Lebens und das perfekte Frühstücksei

Wie der Titel es bereits vermuten lässt, geht es im nachfolgendem Beitrag um eine tiefe spirituelle Erkenntnis.  Ich esse morgens zum Frühstück für mein Leben gerne ein Frühstücksei. Dies wenn es mir gelingt, in perfekter Form. Was in meinem Fall bedeutet,...

Ego – Freund oder Feind?

Ego – Freund oder Feind?

Was ist das Ego? Um einen Einstieg in das Thema zu finden, müssen wir zuerst einmal den Begriff “Ego” definieren. Ego ist die lateinische Übersetzung für “Ich”. In der westlichen Psychologie wird hier auch vom “Selbst” gesprochen. Vermutlich reicht die Definition...

Teilen